Ausbildungsskala

Ausbildungsskala


 

Die Ausbildungsskala ist die Grundlage für die tägliche Arbeit mit dem Pferd.

Die Skala der Ausbildung ist in der deutschen Reitweise die Richtlinie, nach der Pferde ausgebildet werden. Die gesamte Ausbildung von der Remonte bis zum fertigen Grand Prix Pferd ebenso wie der Aufbau der täglichen Arbeitsstunde erfolgt nach dieser Skala.

Das hört sich möglicherweise kompliziert an, ist aber Bestandteil unserer täglichen Arbeit: Beginn der Arbeit mit lösenden Übungen, steigern der Anforderungen bis zur Ausbildungsgrenze des Pferdes, um dann mit beruhigenden Lektionen zu enden.

Auch das Erkennen und Beheben von Problemen mit dem Pferd wird mit Hilfe der Skala der Ausbildung möglich. Mit ihr können Sie die Schwierigkeiten (eilige oder feste Pferde, Außenstellung, durchhängende Zügel, etc.) zuordnen und die Lösungen in eine sinnvolle Reihenfolge setzen.

Die Skala der Ausbildung besteht aus 3 Hauptphasen, die in 6 Punkte unterteilt sind:

  • Takt
  • Losgelassenheit
  • Anlehnung
  • Schwung
  • Geraderichtung
  • Versammlung

Die drei Hauptphasen sind die

  • Gewöhnungsphase
  • Entwickeln der Schubkraft
  • Entwickeln der Tragkraft

Das oberste Ziel der Arbeit mit dem Pferd ist das Erreichen der Durchlässigkeit, deren Grad mit fortschreitender Ausbildung immer höher wird.

Die einzelnen Punkte der Skala der Ausbildung müssen nacheinander erarbeitet werden. Keinen Punkt dürfen Sie übergehen, denn er ist die Voraussetzung zum Erreichen des nächsten.

In der Praxis bedeutet das beispielsweise: Das Pferd muss gelöst sein (Losgelassenheit) bevor Sie beginnen, auf kleineren Linien die Hinterhand zu aktivieren (Schwung). Kommt das Pferd also nicht über den Rücken, wird das aktive Untertreten der Hinterhand verhindert.

Die Punkte der Skala der Ausbildung gehen aber ineinander über; man kann sie nicht klar trennen. Dies erkennt man an der Überschneidung der 3 Hauptphasen und an den teilweise gleichen Übungen, die zur Ausbildung des Pferdes angewandt werden: z.B. das Verkleinern und Vergrößern des Zirkels, um die Anlehnung und den Schwung zu verbessern.

Ausführlich wird die Skala der Ausbildung in dem Buch "Longieren" beschrieben.


Ausbildungsskala